Motorheber – für Motoren nur das Beste

MotorheberSie sind technisch begabt und überlegen, ob es sich lohnt einen Motorheber zu kaufen? Unabhängig ob Sie eine Profi Werkstatt betreiben und zukünftig Motorreparaturen, Wartung oder deren Austausch anbieten wollen, oder ein visierter Hobbyhandwerker sind, ein Motorheber erleichtert Ihre Arbeit enorm. Natürlich sollten Sie sich vorab die Frage stellen, welcher der vielen verschiedenen Getriebeheber der Richtige für Sie ist. Genau um diese Frage zu klären, finden Sie in diesem Ratgeber alle wichtigen Informationen gebündelt, damit Sie sich auf dessen Basis einen zu Ihnen passenden Motorheber bestellen können.

Motorheber Test 2017

Ergebnisse 1 - 10 von 10

sortieren nach:

Raster Liste

Durchschnittliche Bewertung für "Motorheber": (3.5 von 5 Sternen, 10 Bewertungen)

Funktionsweise

MotorheberZuerst sollten Sie sich mit der Thematik der Funktionsweise beschäftigen. Zu dieser Funktionsweise gibt es den Vergleich mit einem Baukran, weshalb der Motorheber in Fachkreisen auch Werkstattkran genannt wird. Der Aufbau eines solchen Hebers erklärt damit auch die Funktionsweise. Sie fahren mit dem Werkstatt Motorheber auf einer ebenen Fläche möglichst dicht an das entsprechende Fahrzeug heran. In der Regel sind die Füße des Motorhebers durch die darunter montierten Rollen so flexibel, dass Sie den Unterbau problemlos unter das Auto schieben können.

Anschließend justieren Sie den Kranarm, direkt über den Motor. Die daran zu befestigende Kette liegt in der Regel dem Lieferumfang bei. Diese Kette führen Sie an die passende Stelle am Motor und vergewissern sich, ob sie am Motor so sicher befestigt ist, dass ein Absturz des Motors ausgeschlossen ist. Darauf folgt nun die produktspezifische Hebung des Motors.

Hinweis: Bitte führen Sie die genannten Arbeiten ausschließlich auf einem gefestigten und zeitgleich ebenen Untergrund aus. Vor der Hebung sollte außerdem sichergestellt sein, dass alle Schrauben der Motorhalterung ordnungsgemäß gelöst wurden, da durch die Kraft des Hebers ansonsten mit Sicherheit Beschädigungen an Motor und Karosserie die Folge sind. Ein Motorheber ist im Übrigen für einen Dieselmotor und Ottomotor beziehungsweise Benzinmotor geeignet.

Die verschiedenen Varianten

Der Motorheber Kran unterteilt sich vom Aufbau und vom Heben der Getriebe in unterschiedliche Subbereiche. In der folgenden Übersicht finden Sie die Wichtigsten.

Variante Hinweise Vor- und Nachteile
Getriebeheber stehend Der stehende Getriebeheber zeichnet sich durch seine kompakte Bauform sowie seine überdurchschnittliche Hebehöhe aus. Gerade in Hobbywerkstätten findet man diesen Motorheber Kran häufig. Auch der Preisvorteil gegenüber den anderen Ausführungen bringt dem Getriebeheber in der stehenden Ausführung in die Pole Position für die private Nutzung.

Der Getriebemotor wird durch die Lastverteilung auf die gesamte Länge zwar sicher aus seiner Befestigung gehoben, doch führen die schmalen Füße bei kleinen Unebenheiten auf dem Untergrund schnell zu stärkeren schwangen der empfindlichen Motoren.

Die Traglast des Hebers ist auf Kleinwagen fokussiert, womit die maximale Traglast in der Regel bei etwa 500 kg liegt. Durch die hydraulische Unterstützung kann dieses Gewicht jedoch ohne körperliche Belastung bewegt werden.

Hinweis: Wenn Sie eine robustere Ausführung vorziehen, so lässt sich der hängende Motorheber sehr gut mit den Eigenschaften des stehenden Getriebehebers vergleichen. Der große Vorteil der festen Montage in einem Schienensystem und die daraus resultierende Festigkeit und höhere Traglast, gehen allerdings auf Kosten der Mobilität. Ein hängender Motorheber kann damit hohe Lasten heben, doch ist ausschließlich für den stationären Einsatz gedacht.

Vor- und Nachteile, die der Motorheber Kran aufzeigte

  • stehender Heber für Motoren weist eine gute Hebehöhe auf
  • erweiterbar mit Anbauteilen
  • billig in der Anschaffung
  • sehr platzsparend
  • Hydraulik reduziert Einsatz von Körperkraft
  • hängender Motorheber erhöht Traglast
  • geringe Traglast
  • auf unebenem Boden Sturzgefahr
  • hängender Motorheber ist rein stationär einsetzbar
Motorheber liegend Die Einschränkungen, die der stehende Motorheber mit sich bringt, kann die liegende Ausführung ohne Probleme lösen. Nicht nur der sichere Stand auch auf leicht unebenen Untergründen, sowie die höhere Traglast bringen dem liegenden Motorheber klare Pluspunkte ein, sondern auch die Flexibilität ist bei einem solchen Gerät erstklassig. Der Motor wird wie bei der stehenden Ausführung durch reine Hydraulik oder aber durch zusätzlichen elektrischen Antrieb bewegt. So muss der Anwender keine körperliche Anstrengung ausüben. Da der Motor bei Kleinwagen noch recht leicht ist, kann er diese Motoren ohne Probleme heben, doch auch Mittelklasse oder sogar SUV Motoren sind für den liegenden Motorheber kein Störfaktor. Die Lastverteilung trägt also dazu bei, dass das Heben von bis zu 3 t möglich ist.

Der Nachteil gegenüber einem stehenden Getriebeheber liegt allerdings darin, dass der liegenden Heber deutlich mehr Platz benötigt. Doch auch hier gibt es eine Lösung, denn viele Geräte sind mittlerweile sogar klappbar.

Hinweis: Die bodenliegende Variante gibt es im Übrigen auch als stationäre Lösung. Bei dieser werden starre Schienen auf einen festen Untergrund geschraubt, die als Führung dienen. Der Motorheber fährt somit entweder elektronisch gesteuert oder aber durch schieben hin und her. Die Last verteilt sich damit auf den robusten Standfuß, welcher für die nötige Balance sorgt. Durch die hohe Schubhöhe kann der Getriebeheber auch für größere Fahrzeuge wie LKWs genutzt werden.

Vor- und Nachteile, die der bodenliegende Getriebeheber mit sich bringt

  • sehr gute Standfestigkeit
  • hohe Traglast auch bei der mobilen Ausführung
  • Schwankungen werden durch das breite Untergestellt des Hebers reduziert
  • durch Hydraulik keine Körperkraft notwendig
  • benötigt mehr Platz als der stehende Getriebeheber
  • Schienenvariante reduziert Bewegungsfreiheit
Schwerlast Getriebeheber Wenn Sie eine professionelle Lösung für den gewerblichen Einsatz suchen, mit der ein Motorwechsel oder andere Schwerlastteile mühelos ausgetauscht werden können, dann ist ein Schwerlast Motorheber genau das Richtige. Wie bereits bei den stehenden sowie liegenden Ausführungen beschrieben, werden die genannten Heber in festen Schienen an Decke oder Boden montiert. Die Montage erfolgt mit Schwerlastbolzen, damit auch das Heben von 2 Tonnen oder sogar bis zu 4 Tonnen keine unlösbare Aufgabe darstellt. Gerade bei Profi Werkstätten, die auch Lastkraftwagen bedienen wollen, ist eine solche Ausführung eine wichtige Anschaffung. Die hydraulische Komponente wird durch einen starken Elektromotor angetrieben, welcher durch Starkstrom läuft. Erfahrungen nach ist ein solcher Heber nicht nur deutlich langlebiger als die mobile Lösung, sondern hält auch die Wartungsintervalle recht gering.

Vor- und Nachteile, die ein Schwerlast Motorheber mit sich bringt

  • sehr hohe Standfestigkeit
  • hohe Traglast
  • leichtgängiges Getriebe
  • durch Elektromotor keine Körperkraft notwendig
  • Getriebemotor wird durch die schwankungsfreie Hebung geschont
  • Hoher Anschaffungspreis

Führende Marken

Viele Hersteller setzen bei der Produktion von Motorhebern auf die nachhaltige Produktion. Dabei werden kaum noch Mischprodukte hergestellt, sondern auf Aluminium gesetzt. Einige von diesen Herstellern, die sich auf die nachhaltige Produktion zu einem fairen Preis konzentrieren sind:

  • Würth
  • Güde
  • Stahlgruber
  • Unitec

Preisvergleich Getriebeheber

Ein Vergleich der einzelnen Motorheber hat gezeigt, dass gerade im Einstiegsbereich viel Luft nach oben ist. Natürlich kommt es immer darauf an, ob der Heber gewerblicher oder aber für den Privatperson Einsatz gebraucht wird, doch gerade die breite Auswahl an Geräten sorgt dafür, dass die Preise der einzelnen Hersteller von Mittelklasse Hebern kaum voneinander abweichen. Das bedeutet einen stehenden Motorheber mit geringer bis mittelmäßiger Hebekraft erhalten Sie bereits für ca. 80,00 € und einen liegenden Getriebeheber für etwa 200,00 €.

Günstig im Shop Motorheber kaufen

Die Auswahl ist groß, doch ein Testbericht zu lesen kann die Auswahl deutlich erleichtern. Die Erfahrungen zeigen außerdem, dass Testsieger, die in der Regel nur einen gering höheren Preis kosten, eine zusätzliche Sicherheit geben. Wenn Sie sich schlussendlich entschieden haben, dann kaufen Sie das Produkt online und lassen es sich einfach und bequem nach Hause liefern.

Tipp: Die großen Vorteile sind, dass der Versand schon häufig am gleichen Werktag erfolgt und das Angebot in Einzelfällen sogar eine Expresslieferung möglich macht, womit der KFZ Motorheber kurzfristig die Arbeit aufnehmen kann.

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Monzana Wagenheber – geeignet für private Personen und Werkstätten
  2. Alpin Wagenheber – die kleine Marke für Wagenheber
  3. PowerWings Wagenheber – Wagenheber mit elektrischem Antrieb
  4. Powermat Wagenheber – einfache Wagenheber für den täglichen Gebrauch
  5. LAOYE Wagenheber – der Experte für elektrische Wagenheber
  6. Brunner Wagenheber – der Offroad Experte
  7. ECD Germany Wagenheber – einfache Werkzeuge vom praktischen Hersteller
  8. Heyner Wagenheber – professionelle Wagenheber aus deutschen Regalen
  9. WilTec Wagenheber – praktische Helfer vom bekannten Versandhandel
  10. TecTake Wagenheber – gute Qualität zu kleinen Preisen
  11. SPEED Wagenheber – umfangreiche Ausstattungen für jede Panne
  12. YATO Wagenheber – professionelle Werkzeuge aus China
  13. Wehmann Wagenheber – der deutsche Versandhändler für hochwertiges Werkzeug
  14. VecoTool Wagenheber – hochwertige Arbeitsgeräte in Orange
  15. TrendLine Wagenheber – hochwertige Werkzeuge für den anspruchsvollen Handwerker