Wagenheber Kaufberatung

Unitec WagenheberImmer dann, wenn es an der Zeit ist, die Autoreifen zu wechseln, vertrauen Sie auf die Kraft und Zuverlässigkeit Ihres Wagenhebers. Ganz gleich, ob zum Saisonwechsel der Reifen, zum Erneuern der Jahresreifen, zum Ersetzen von geschädigten Reifen oder um kleine Reparaturen vorzunehmen, der Wagenheber wird beim Wechseln der Reifen zu einem unverzichtbaren Helfer. Und falls Ihr Wagenheber nicht mehr die beste Leistung aufweist oder Sie sich dazu entschieden haben, ab sofort Ihre Autoreifen selbst zu wechseln und dazu einen neuen Wagenheber suchen, sind Sie hier genau richtig. Zunächst erfahren Sie alles Wichtige über Wagenheber und anschließend können Sie sich das für Sie am besten geeignete Modell aussuchen.

Wissenswertes über Wagenheber

Wagenheber KaufberatungEin Wagenheber ist ein Gerät, womit Fahrzeuge angehoben werden können, wodurch Sie an die unteren Bereiche von dem Fahrzeug einfach gelangen. Der Wagenheber wird dazu verwendet, um Räder und Reifen zu wechseln, aber ebenso um manche Reparaturen durchzuführen. Meist verwenden Fahrzeugbesitzer den Wagenheber lediglich um Reifen zu wechseln, wenn es erforderlich wird, beispielsweise beim Wechsel von Sommerreifen zu Winterreifen und umgekehrt. Der Wagenheber wird in Extremsituationen dazu verwendet, auf der Straße eine Reifenpanne zu beheben.

Ein Wagenheber befindet sich ebenfalls in Werkstätten, der jedoch von seinem Auftreten her anders beschaffen ist. Wagenheber werden auch im Motorsport verwendet, sobald die Rennwagen in die Box einfahren. Zum Wechseln der Reifen verwenden Werkstätten hingegen meist eine Hebebühne, weil diese einfacher zu bedienen ist. In vielen Werkstätten sind häufig sogenannte Gruben zu finden für Reparaturen, die unter dem Fahrzeug vorgenommen werden.

Funktionsweise eines Wagenhebers

Der Wagenheber muss unter dem Fahrzeug gut angebracht werden, bevor er zum Einsatz kommt. Eine Stelle ist hierfür zu wählen, die nicht geschädigt werden oder brechen kann durch die Last. Vorteilhaft ist es immer, wenn Sie unter einen Rahmenteil den Wagenheber direkt anbringen. Sobald das Gerät richtig platziert ist, bringen Sie eine Stange an, womit eine Pumpbewegung erst durchgeführt werden kann. Der Wagenheber drückt durch dieses Pumpen eine Stange, was ein Bestandteil von dem Wagenheber ist, allmählich nach oben. Als Folge bewegt sich das Auto nach oben.

Meist sind Wagenheber hydraulisch und ihre Funktionsweise erfolgt folgendermaßen: Eine Flüssigkeit (häufig ein Öl) befindet sich im Inneren des Wagenhebers. Mittels eines Systems wird diese Flüssigkeit bei der Betätigung des Hebels (hierdurch wird eine Pumpbewegung ausgeführt) zusammengedrückt. Nun ist die Flüssigkeit sozusagen komprimiert. Dies lässt die Stange stetig nach oben schießen und somit drückt das Gerät das Fahrzeug nach oben. Bei einem Wagenheber handelt es sich folglich nur um eine Übertragung von dem Druck, wodurch das Fahrzeug beständig nach oben gedrückt wird.

Die verschiedenen Wagenheber-Typen

Es gibt unterschiedliche Modelle für Wagenheber aufgrund der verschiedenen Anforderungen. Nachfolgend können Sie diese näher einsehen:

Wagenheber-Typ Hinweise
Rangierwagenheber Der Rangierwagenheber ist bei Hobbymechanikern ein beliebtes Zubehör, was nicht fehlen darf in einer gut ausgestatteten Hobbywerkstatt. Während das Fahrzeug in einem gehobenen Zustand ist, können Sie dieses Gerät zum Rangieren verwenden. An diesem Wagenheber ist es vorteilhaft, dass diese zum Heben des Fahrzeugs wenig Kraftaufwand benötigt. Nach dem Hydraulikprinzip funktioniert auch dieses Modell und ist daher mit einer Hydraulikflüssigkeit ausgestattet. Die Pumpbewegungen werden mittels einer Stange oder eines Hebels ausgeführt, wodurch das Fahrzeug angehoben wird. Damit Schäden an dem Fahrzeug vermieden werden, sollte auch dieses Modell unter einem Rahmenteil angebracht werden. 
Scherenwagenheber Dieses Modell wurde in einer Rautenform konstruiert. Seinen Namen hat es aufgrund seiner Ähnlichkeit zu einer Schere. Meist wird dieser Wagenheber lediglich im Privatbereich eingesetzt, weil zum Heben ein körperlicher Krafteinsatz erforderlich ist. Eine Kurbel ist an diesem Wagenheber angebracht. Um das Fahrzeug anzuheben wird die Kurbel bewegt. Es kommt aufgrund der Bauweise zu einer geringen Hubhöhe. Dadurch eignet sich der Scherenwagenheber ebenso für Fahrzeuge, die tiefergelegt sind. Der Anschaffungspreis ist zudem von Vorteil, der deutlich geringer ausfällt als bei anderen Wagenhebern.
Ballonwagenheber Mit einem Ballonwagenheber erhalten Sie ein Modell, mit dem Sie das Fahrzeug ganz ohne Kraftanstrengung anheben können. Die Funktionsweise ist dabei besonders einfach. Unter anderem wird dieses Modell auch Luftkissenwagenheber genannt. Dieses Modell ist tatsächlich eine Art Ballon, welcher mit Luft befüllt wird. Normale Luft wird dabei jedoch nicht verwendet, sondern vielmehr von dem Fahrzeug die ausströmenden Abgase. Mit Luft füllt sich dieses Kissen so weit, dass das Fahrzeug sich anheben lässt. Mit einem Ballonwagenheber können Sie Ihr Fahrzeug ohne jegliche Kraftanstrengung im Handumdrehen heben.
Stockwagenheber Es handelt sich hierbei um einen hydraulisch funktionierenden Heber. Der Stockwagenheber hat die Form von einem Zylinder und ein Stock dient zum Heben von dem Fahrzeug. Dabei wird der Stock oder der Kolben hydraulisch bewegt. Der Kraftaufwand ist somit geringer, allerdings benötigt man noch einiges an Kraft. Von Vorteil ist bei diesem Modell, dass es sich im Fahrzeug einfach verstauen lässt. Dieser Wagenheber ist bei Reifenpannen ein geeignetes Mittel, damit Ihr Fahrzeug schnell einen erfolgreichen Reifenwechsel erfährt und Sie Ihre Fahrt rasch wieder aufnehmen können.

Vor- und Nachteile eines Wagenhebers

  • einige Modelle werden elektronisch betrieben
  • ideal zum Anheben von Fahrzeugen
  • viele Wagenheber können auch unterwegs genutzt werden
  • in verschiedenen Größen erhältlich
  • einige Wagenheber erfordern viel Kraft

Kaufkriterien für einen Wagenheber

Sofern Sie einen Wagenheber kaufen wollen, sollten Sie einige Details beachten. Um Reifen zu wechseln eignen sich jedoch alle Wagenheber zum Heben des Fahrzeugs. Die Sachlage wird allerdings um einiges komplexer, wenn Sie gelegentlich kleine Reparaturen durchführen möchten, denn um kleine Reparaturen durchzuführen ist ein Stockwagenheber nicht empfehlenswert. Bereits ein geringes Ruckeln kann wegen der schmalen Auflagefläche dazu führen, dass der Wagenheber vom Fahrzeug rutscht und die gesamte Last von dem Fahrzeug Sie dadurch trifft. Damit Unfälle vermieden werden, ist es somit wichtig, sich vor dem Kauf eines Wagenhebers zu überlegen, welche Arbeiten mit einem Wagenheber durchgeführt werden sollen.

Soll der Wagenheber in der Garage bleiben oder soll dieser im Fahrzeug stets mitgeführt werden? Sie sollten bei einem Wagenheber, den Sie im Wagen mitführen möchten, ein Gerät wählen, das handlich, klein und trotzdem einfach in der Bedienung ist.

Tipp! Wenn Sie einen Wagenheber für Ihre Hobbywerkstatt brauchen, können Sie ruhig ein größeres Modell wählen, wodurch sich der Wagenheber auch verwenden lässt für Reparaturen unter Ihrem Fahrzeug.

Welcher Wagenheber für Sie optimal geeignet ist, kommt also auf Ihre persönlichen Anforderungen an, welche Ihrer Ansicht nach ein Wagenheber erfüllen muss.

Tipp! Achten Sie beim Kauf besonders auf die Traglast. Jedes Fahrzeug besitzt ein anderes Eigengewicht. Und ein Wagenheber muss das aushalten können. Greifen Sie daher bei der Traglast eines Wagenhebers stets zu einem höheren Wert, wodurch sich das Gerät ebenso für andere Fahrzeuge verwenden lässt. Bei jedem neuen Autokauf möchten Sie sich schließlich nicht zusätzlich einen neuen Wagenheber kaufen müssen. Es ist daher sinnvoll, einen Wagenheber mit einer hohen Traglast zu wählen.

Der Preis ist als weiterer Punkt zu erwähnen. Ein Wagenheber kann je nach Modell von 20 Euro bis hin zu mehreren Hundert Euro kosten. Setzen Sie sich daher am besten ein Limit, was nicht überschritten wird. Es ist zusätzlich für die Sicherheit entscheidend, dass der Wagenheber die entsprechende Sicherheitsnorm besitzt. Achten Sie daher insbesondere auf ein TÜV oder GS Zeichen. Dadurch haben Sie die Gewissheit, dass entsprechend den Bestimmungen das Modell überprüft wurde.

Neuen Kommentar verfassen